Home » Ästhetik » HAUTVERJÜNGUNG

Hautverjüngung für Frau und Mann

Sie wünschen sich natürlich jung auszusehen ?

Mit der synthetischen Herstellung von vernetzter Hyaluronsäure ist der modernen Anti-Aging-Medizin gelungen, den Alterungsprozess der Haut aufzuhalten und bereits fortgeschritte alternde Haut wieder zu verjüngen.

Durch die Unterspritzung der Haut bei Frauen und Männern mit einer hochwertigen Hyaluronsäure in der Kombination der richtigen Behandlungstechnik, erreichten wir eine Hautverjüng, die unser Gesicht um einige Jahre jünger aussehen lassen kann. Durch die präzise Injektion von Hyaluronsäure, können nicht nur die abgesackten Wangen wieder angehoben werden, sondern auch der Haut ihre verlorene Spannkraft und Elastizität in großen Teilen wiedergegeben und dadurch der Hautverjüngungsprozess wieder angeregt werden.

 

Bekanntlich wird Hyaluron auch vom eigenen Körper produziert.

 

Hyaluronsäure ist der körpereigene Stoff, der die Haut jugendlich und straff hält, weil er Feuchtigkeit bindet und für die Neubildung von körpereigenem Kollagen sorgt.

Wenn diese Produktion der körpereigenen Hyaluronsäure gestört ist, dann ist die Haut nicht in der Lage sich voll und ganz zu regenerieren.

Bei Akne oder sonnengeschädigter Haut ist die Haut und deren Zyklus gestört.

Die gesunde Haut hat einen natürlichen und perfekt funktionierenden Regenerationszyklus. In jungen Jahren liegt dieser Zyklus der Zellerneuerung der Haut bei zirka 28 Tagen.

Mit zunehmenden Alter verlängert oder besser verlangsamt sich dieser Rhythmus. Denn ab zirka dem 30.Lebensjahr verringert der Körper die Produktion von Hyaluronsäure. Da das Kollagen in das aber die Hyaluronsäure eingebunden ist, geht der Haut nicht nur immer die Basis zur Feuchtigkeitsbindung verloren, sondern offensichtlich auch ein wichtiger unterstützender Faktor für das Kollagen und damit der ungestörten Neubildung der Haut. Zusätzlich beeinflussen natürlich auch bekannten äußeren Faktoren die Entwicklung des Haubildes, wie zum Beispiel Stress, Hormonschwankungen oder Sonne und natürlich auch Nikotin und Alkohol.